Al-Qamishli: Familienzentrum feierlich eröffnet

Am 22. September 2019 war es endlich soweit: Die offizielle Eröffnung des Familienzentrums in Al-Qamishli wurde feierlich zelebriert. Nach der langen Sanierungsphase blicken alle Anwesenden optimistisch in die Zukunft. Die Stimmung ist ausgelassen, es wird getanzt und gefeiert. Unter den Gästen befinden sich Vertreter von Caritas Slowakei, welche Donatoren des Projektes sind. Weitere Gäste sind ein ortsansässiger Fernsehsender, der die Feierlichkeiten aufzeichnet und viele Stadtbewohner, deren Freude über das gelungene Projekt nicht zu übersehen ist.
„Wir freuen uns sehr, demnächst unsere Zeit hier verbringen zu können und eine Anlaufstelle zu haben, wo uns geholfen wird“, so Anisa*, die in der Küche mithilft.

Das Familienzentrum ist ein wichtiger Meilenstein für die dort lebenden Menschen, da es für Familien, primär Traumatisierten und Witwen, ein Ort des Miteinanders darstellt. Es ist ein Ort des Lebens, des Zusammenkommens und der Verbindung. Es werden verschiedene Aktivitäten für alle Altersgruppen angeboten. Man redet, man unterstützt sich gegenseitig. In der Küche duftet es nach orientalischen Speisen, im Musikraum zeigen kleine Künstler ihr Talent und im Indoor-Spielplatz toben sich die Kinder aus.

In der Galerie erhalten Sie Eindruck von diesem Tag.

Ermöglicht werden konnte dieses Projekt durch: Firma Ritz Hamburg, Caritas Slowakei, Shai Fund, Kugler&Partner, Stiftung Hilfe am Menschen, Europeoan Syriac Union, SCHlomo for Relief & Development, Rotary Club Schloss-Ahrensburg, Rotary Club Hamburg-Norderstedt, Rotary Club Hamburg-Fontenay, Mazars und Bethnahrin Frauen Union.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.