Spendenaufruf für Menschen in Nordsyrien

Am 09. Oktober 2019 startete das türkische Militär die seit geraumer Zeit angekündigte Invasion in Nordsyrien. Die Offensive der Türkei begann mit Luftangriffen, danach folgte eine Bodenoffensive. 
Das Gebiet konnte bis dato Schutz durch die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF: Syrian Democratic Forces) genießen. Das Bündnis verfolgt das Ziel eines säkularen, demokratischen und föderal gegliederten Syriens. Der bisher weitestgehend stabile und autonom verwaltete Norden ist aufgrund dieser Operation von einer Destabilisierung bedroht. Daher dürfen wir nichts unversucht lassen, den Menschen inmitten dieser Krise zu helfen! 

Als humanitäre Organisation „Syriac Cross“ haben wir lokale Partner in Syrien, mit denen wir in Kontakt sind. Unser zuletzt durchgeführtes Projekt „Familienzentrum Al-Qamishli“ steht mitten in Al-Qamishli und ist ein Ort des Miteinanders für alle Notbedürftigen. 

Viele Binnenflüchtlinge, Vertriebene und Gewaltopfer sind auf unsere Unterstützung angewiesen.  

Derzeit kann von einer Zahl von 160.000 Binnenflüchtlingen gesprochen werden, dabei sind 70.000 davon minderjährig. Diese Menschen versuchen bei ihren Familien in Städten mit höherer Sicherheit Zuflucht zu finden. Es spielen sich chaotische Szenen ab: aufgrund der Luftangriffe mangelt es an Wasser, Elektrizität funktioniert nur eingeschränkt. 

 

Wir wollen für die Menschen da sein. 

Wir wollen, dass die Menschen in ihrer Heimat Zuflucht finden. 

Wir wollen den Menschen zeigen, dass wir sie nicht vergessen. 

 

Unsere Ziele erreichen wir mit Ihrer Unterstützung. 

 

Syrien – die größte humanitäre Katastrophe unserer Zeit. 

Wir waren vor Ort. Wir sind vor Ort. Wir werden vor Ort sein. 

 

Spendenkonto:

Syriac Cross e.V.
IBAN: DE69 2019 0003 0031 9458 05
BIC: GENODEF1HH2
Hamburger Volksbank

Stichwort: Hilfe für Syrien

 

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.