Hilfe. Für eine bessere Zukunft im Land.

Unsere Hilfe kommt an

Mit Spendengeldern konnten bereits erste Hilfsprojekte erfolgreich initiiert werden:

Relax Restaurant in der Nineveh Ebene/Iraq

Seit der Befreiung der Niniveh Ebene vom IS konzentriert sich Syriac Cross und sein lokaler Partner, die Beth Nahrain Organisation for Women, auf den Wiederaufbau von Häusern und Kleinstunternehmen. Mit der Unterstützung von Shai Fund konnten wir ein Restaurant eröffnen. Dieses Projekt ist Teil der nachhaltigen Unternehmensgründungen, die Shai Fund in der Nineveh Ebene durchführt, um die Christen zu unterstützen, die vor dem ISIS geflohen sind. Mehr „Relax Restaurant in der Nineveh Ebene/Iraq“

VERTEILUNG VON LEBENSMITTEL- UND HYGIENEPAKETEN IN DER PROVINZ AL-HASSAKA

Syriac Cross leistet weiterhin Soforthilfe für Flüchtlinge und Binnenvertriebene sowie für lokale Familien in Not. Seit dem Ausbruch des Syrischen Krieges sind die Lebensunterhaltungskosten in Syrien gestiegen und damit eine Herausforderung für das Überleben geworden. Vor allem Provinzen mit einem hohen Zustrom von Binnenvertriebenen, wie z. B. die Provinz Al-Hassaka, sind davon betroffen. Deshalb konzentriert sich Syriac Cross weiterhin auf die Verteilung verschiedener Arten von Hilfsgütern an Menschen in Not. Mehr „VERTEILUNG VON LEBENSMITTEL- UND HYGIENEPAKETEN IN DER PROVINZ AL-HASSAKA“

MALTHERAPIE

VERGANGENHEIT – GEGENWART – ZUKUNFT

Die Vertreibung des Chaldäer-Suryoye-Assyrer-Volkes aus Mosul und der Nineveh-Ebene fand am 6. August 2014 statt. Nach vier Jahren der Flüchtlingsphase beschlossen viele christliche Familien, in ihre Heimat zurückzukehren. Für diese Familien ist die Rückkehr mit großer Unsicherheit verbunden. Viele Familien sind besorgt, ihre Häuser wieder aufzubauen und einen Neuanfang zu wagen. Die meisten Kinder, die zwischen sechs und zehn Jahre alt waren, als sie mit ihren Familien fliehen mussten, hielten an ihren Erinnerungen an ein schönes und besseres Leben in ihren Städten und Dörfern immer fest. Mehr „MALTHERAPIE“

Weihnachten in Syrien – Syriac Cross e.V. veranstaltet mehrere Weihnachtsfeiern

Weihnachten ist das Fest der Freude und Nächstenliebe, dazu gehören auch strahlende Kinderaugen und Spielzeuge. Mit Hilfe Ihrer finanziellen Unterstützung konnten wir in vier Städten Syriens unsere Weihnachtsaktion durchführen und vielen Kindern in Derik, Rmilan, Qabre Hiwore und Qamishli ein besonderes Weihnachtsfest ermöglichen. Mehr „Weihnachten in Syrien – Syriac Cross e.V. veranstaltet mehrere Weihnachtsfeiern“

Verteilung von Lebensmittel- und Hygienepaketen in Homs mit Hilfe der St. Ismael Foundation

Hoffnung auf Zukunft – Hoffnung auf ein besseres Leben

Verteilung von Lebensmittel- und Hygienepaketen in Homs mit Hilfe der St. Ismael Foundation

Für syrische Christen ist der Regierungsbezirk Homs von äußerster Bedeutung, da hier noch ca. eine halbe Million Christen leben. Im Jahr 2015 waren die Menschen hier mehreren Angriffen durch den IS ausgesetzt, so geschehen auch in Al-Quaryatayn, einer Stadt im Gouvernement Homs. Diese Angriffe zwangen die dort lebenden Menschen zur Flucht in Städte und Dörfer, die mehr Sicherheit bieten.
Mehr „Verteilung von Lebensmittel- und Hygienepaketen in Homs mit Hilfe der St. Ismael Foundation“

Kindernothilfe

Für die oft traumatisierten einheimischen und geflüchteten Kinder konnten soziale Betreuung und weitere Aktivitäten organisiert werden.

Jetzt helfen

Spenden

Kontakt aufnehmen

Kontakt

News

Umbauarbeiten am Familienzentrum

Die Umbauarbeiten am Familienzentrum neigen sich dem Ende zu. Nachdem die Außenfassade und alle Zimmer renoviert worden sind, konnten auch die Einrichtung der Zimmer und der Aufbau der Küche abeschlossen werden. Damit alle Kinder, neben dem für sie eingerichteten Zimmer, eine Spieloase für ihre Aktivitäten finden, wird das Obergeschoss überdacht. Sei es im Ballpool, beim Tischtennis oder Tischfussball, sei es beim Schaukeln oder ganz konzentriert in der Bastelecke mit Werkbank. Hier soll ein Indoor-Spielplatz entstehen, in dem verschiedene Altersgruppen die Möglichkeit haben werden, ihre Energie zu verbrauchen. Mehr „Umbauarbeiten am Familienzentrum“